Der Tischtennisverein im Oberbergischen...

Zweimal Bronze für Benedikt Duda

Bei den Croa­t­ian Open in Zagreb gewann Benedikt Duda sowohl im Einzel und Dop­pel je eine Bronzemedaille. An der Seite von Ricar­do Walther (ASV Grün­wet­ters­bach) wurde der Siegeszug der Bei­den erst im Halb­fi­nale durch die tai­wane­sis­che Paarung Peng Wang-Wei und Sun Chia Hung gestoppt. Im Einzel erwis­chte Duda keine gute Aus­lo­sung. Bere­its im ersten Spiel der Haup­trunde traf Duda auf den Rumä­nen Adrien Crisan, der als Angst­geg­n­er von Timo Boll gilt. Nach Duda‘s 4:1 Sieg wartete der näch­ste Ham­mer. Alexan­dre Robinot, der amtierende franzö­sis­che Meis­ter, wehrte sich heftig, musste sich aber mit 4:0 geschla­gen geben. Im Feld der besten Sechzehn traf Benedikt Duda auf seinen Angst­geg­n­er, den Fran­zosen Antoine Hachard. Hachard ging mit 2:0-Sätzen in Führung. Duda drehte die Par­tie um und set­zte sich mit 4:3 durch. Im Viertel­fi­nale musste Duda den näch­sten Rück­stand wettmachen. Der Japan­er Ken­ji Mat­su­daira ran­nte bere­its mit 3:0 Sätzen davon, eher Benedikt Duda in einem epis­chen Match die fol­gen­den vier Sätze gewann. Im Halb­fi­nale stand Benedikt Duda dem griechis­chen Abwehrass Pana­gi­o­tis Gio­n­is gegenüber. Nach einem harten Match set­zte sich der Grieche mit 4:3 durch.